Startseite
    Unschuld
    Augenblicke
    Spielkind
    Verführung
  Über...
  Archiv
  *verliebt*
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    beautifulexperience
    - mehr Freunde


Links
   Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
   Die Matrix
   Die Matrix-Features
   Die dritte Macht
   promisc


http://myblog.de/regenbogeninsel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lust hab ich ja wieder bekommen, aber wie fange ich jetzt an, und was will ich mit meinem neuen Weblog? Ich will es sexy, aber ich will auf keinen Fall, dass es billig kommt, und was ich am meisten will, ist ein Konzept, auf dem ich aufbauen kann. Ich glaub, ich weiß, wo ich hin will!
Ich will es einfach, überschaubar, nicht zu viele Kategorien, nur ein paar Zusatzseiten, die weiterführen in meine Geheimnisse, mein besonderes Spiel .
Jedes Spiel hat einen Anfang, doch meines kennt kein Ende.
9.5.06 09:27


Werbung


Verführung

Wilder Sommer (Teile 1-7)

Die gibt es leider nicht hier, aber in der DRITTEN MACHT
10.5.06 09:10


Strandspiele

Ausgesetzt, Teil 1

Er kam mir gar nicht bedrohlich vor, als ich ihn das erste Mal sah. Ich war gerade aufgewacht an diesem fremden Strand, da kam er mir schon entgegen, und ich interpretierte sein Lächeln als Freundlichkeit. Doch ich war naiv, denn sein Lächeln galt meinem nackten Körper und der Freude, die ich ihm damit verschaffen sollte.
Ich hätte es wissen müssen, als er mir nicht in die Augen sah, sondern mich gleich von Kopf bis Fuß musterte.

Aber er gefiel mir, und das Wilde an ihm erregte mich, obwohl mir zuwider war, wie er mich behandelte. Im nachhinein wundert es mich, dass er mich nicht schon gleich am Strand genommen hat, doch bis wir seine - und ab diesem Zeitpunkt auch meine - primitive Unterkunft am Rande des Dschungels erreichten, hielt er sich zurück, griff nur ab und zu an meinen Arsch, wie um mich zu prüfen.
Als er mich dann auf das einfache Lager stieß, drückte er mir die Knie auseinander und schleckte mich mit seiner langen, nassen Zunge fast wie ein Hund. Ich wollte ihn wegdrücken, aber meine Gegenwehr wurde schnell schwächer, denn es tat so gut, seine Zunge zu spüren. Er zeigte keine Zurückhaltung, sondern leckte voller Leidenschaft, und schnell war ich nicht nur von seinem Speichel nass. Als ich ein leises Stöhnen nicht mehr unterdrücken konnte, richtete er sich auf, und sein gewaltiges Glied nahm mir den Atem. Ohne zu zögern hielt er mühelos meine Beine auseinander und stieß es in mich hinein, und dann fickte er mich so heftig, dass mir die Tränen kamen. Doch schon nach ein paar Stößen besiegte die Lust den Schmerz, und ich verschränkte die Füße hinter seinem Rücken und stieß ihm entgegen.


Bald gibt es mehr :-)!
10.5.06 09:14


Unschuld

Ein Traum von Harry

Wenn ich mich abends in mein Bett lege, dann stelle ich mir manchmal vor, ich könnte zaubern wie Harry Potter. Aber nicht nur das, ich denke mir aus, wie es wohl wäre, wenn ich in die Welt aus seinen Büchern eintauchen könnte - und wenn ich mir einen Weg aussuchen könnte, in die Geschichten von Harry und seinen Freunden hineinzukommen, dann wäre es wohl so ein Weg, wie ich es in Boris Geschichte "Der Traum und der Brunnen" gelesen habe. Ich würde die Augen schließen, und dann würde ich ganz fest daran glauben, wenn ich in den Brunnen eintauche. Sicher hätte ich Angst, das Wasser einzuatmen, aber irgendwann müßte ich es ja doch tun, wenn ich tiefer tauche und mir die Luft ausgeht. Und dann würde ich wissen, dass Boris recht gehabt hat: das Wasser dieses Brunnens kann ich atmen...einfach deswegen, weil ich ihn träume. Und wenn ich mich so in meinen Träumen verliere, dass ich dann diese für die Wirklichkeit halte... Dann bin ich auch sicher, dass ich das entsprechende Gleis finden kann, das mich zum Zug nach Hogwarts führt. Und ihr könnt ganz sicher sein, dass ich einsteigen würde!
10.5.06 09:28


Augenblicke

Für dich

Ich weiß, dass ich ein sehr unartiges Mädchen war, und ich verdiene es nicht anders. Sicher gefällt es mir nicht, dass du mich so behandelst, mich einfach anrufst und herzitierst zu dir, und ich kann es mir nicht mal gemütlich machen, bevor du mich in die Knie zwingst und mich aufforderst, deine Hose zu öffnen.
Aber habe ich es anders erwartet? Nein, denn dazu kenne ich dich zu lange, und Strafe muss sein :-).
Das siehst du genauso, und darum ist er auch schon schön dick für mich, schön hart, und du greifst in meine Haare und reibst deine heiße Eichel einfach an meinen Lippen, drückst dagegen. Nein, so leicht will ich es dir auch nicht machen, und ich kichere. Aber das nutzt du und schiebst ihn mir in den Mund, und als ich erst mal den geilen Geschmack auf der Zunge habe, mache ich von alleine weiter, und ich glaube, das ist genau das, was ich eigentlich wollte.
10.5.06 09:31


Spielkind

Feucht

An diesem Tag irrte ich ziemlich ziellos durch die Stadt, bekam ihn einfach nicht aus meinen Gedanken.
Es ärgerte mich fast schon, dass mir das passieren mußte, denn kein Junge ist es wert, dass ich mich gedanklich so reinhänge, sagte ich mir.
Doch sogar dieser Gedanke des Ärgers ließ ihn noch deutlicher, noch sichtbarer werden, und dann ertappte ich mich dabei, wie ich lächeln mußte, weil ich ihn plötzlich überall zu sehen glaubte: im Schaufenster, im vorbeifahrenden Bus, auf der H&M-Reklametafel.
Ich konnte seine Augen nicht vergessen, seine lockigen Haare, das Lächeln in seinem Gesicht, als er mich anschaute.
Als mir nach einiger Zeit bewußt wird, dass ich mich bei strömendem Regen neben die Bushaltestelle statt unter die Überdachung gestellt habe, bin ich schon ganz schön nass.
10.5.06 09:33


Augenblicke

Scham

Ja, ich wollte es, aber jetzt, nachdem es passiert ist, traue ich mich kaum, die Augen zu öffnen. Es fühlt sich noch warm an, auch gar nicht eklig auf meiner Stirn, meinen Lippen, meiner Wange - aber ich habe Angst, was ich in seinen Augen sehen werde, wenn ich hochschaue zu ihm, nachdem jetzt sein Keuchen aufgehört hat. Ob er mich auslacht? Ob er glaubt, dass er ab jetzt alles mit mir machen kann?
Wenn er mich doch nur einmal berühren, nur einmal küssen würde - in diesem Augenblick.


Inspiriert von einem lebendigen Bild CORAZONS
10.5.06 09:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung