Startseite
    Unschuld
    Augenblicke
    Spielkind
    Verführung
  Über...
  Archiv
  *verliebt*
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    beautifulexperience
    - mehr Freunde


Links
   Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
   Die Matrix
   Die Matrix-Features
   Die dritte Macht
   promisc


http://myblog.de/regenbogeninsel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Spielkind

Aber wenn es der Richtige ist...
oder: Telefonsex, Treue und der kleine Unterschied



Telefonsex ist ja so eine Sache, und wenn man den Falschen in der Leitung hat, ist es eher lustig als lustvoll. Aber wenn es der Richtige ist...
Einer enttäuscht mich nie, und das ist Andi. Andi ist so schön direkt und kann sich so schön gehen lassen, dass seine Lust, seine Geilheit in der Stimme einfach mitreißt, und ich kann dann gar nicht anders, als die verrücktesten und schönsten Dinge mit mir (und ihm) zu machen. Ich "kenne" ihn ja jetzt eine Zeitlang, und er weiß einfach aus dem Effeff, was mich spitz macht.
Heute hatte ich Lust, dass er mich einfach so nimmt, wie er will und mich nach Lust und Laune anspritzt (und mehr, aber das sage ich jetzt nicht!). Andi hat es getan, und wie! Ihn kommen zu hören hat auch mich so heiß gemacht, dass ich nicht mehr zurück konnte (und wollte), und jetzt bin ich zwar ein bisschen geschafft, aber glücklich (und immer noch angenehm spitz)!

Wenn jetzt später Stefan kommt, darf er die Früchte ernten. Aber nicht, dass jetzt jemand denkt, ich mache das heimlich hinter dem Rücken meines Freundes! Das passt nicht zu mir, und ich tue es auch nicht. Er weiß Bescheid, dass ich Spaß an Cyberspielchen habe, und damit betrüge ich ihn ja auch nicht. Außerdem gefällt es ihm und er hat mir auch schon zugesehen, während ich telefoniert habe.

...

Nachdem ich eben das drittemal heute früh gekommen bin (ja!), frage ich mich, wieviele fremde Männer schon am Telefon mit mir gekommen sind.
Was das wohl für ein Gefühl wäre, wenn ich die ganze heiße Sahne auf einmal abbekommen würde?

...

Ja, manchmal komme ich mir schon ganz schön doof vor! Vor allem, wenn es mit mir durchgegangen ist und ich Dinge gemacht habe, die ich hinterher bereue - und spätestens jetzt, nachdem ich die Postings von ein paar Menschen, die mir wirklich viel bedeuten, in ddm gelesen habe (und mein erster Zorn auf Michael verraucht ist!), weiß ich, dass es eigentlich gar keinen so großen Unterschied mehr macht, ob man ein Flittchen ist oder sich wie eines benimmt.
Ich hab mich viel zu lange wie eines benommen, und ja, es hat oft viel Spaß gemacht. Es hat mich angemacht, aber es macht mich nicht glücklich, und darum war das alles... irgendwann einmal.
16.5.07 07:17
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Zannalee / Website (16.5.07 19:04)
He Sabs! Sehr schöne Kolumne, die mir vor allem deswegen gefällt, weil sie ausgewogen ist und nicht nur die Männer "schlecht" aussehen lässt. Jedes Ding hat ja zwei Seiten, und das kommt mir vor allem in den Kommentaren bei der oral-Page ein bissel zu kurz. Da wird mir zu populistisch Front gegen die Männer gemacht, und das wirkt billig.

Kisses!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung